Wien

Primärversorgung Donaustadt, Primärversorgungszentrum

Donaustadt.jpg
Die „Primärversorgung Donaustadt“ öffnete ihre Pforten im September 2017. Durch dieses Primärversorgungsmodell verbleibt mehr Zeit für die Menschen, und die ÄrztInnen können sich verstärkt auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. Drei AllgemeinmedizinerInnen werden von einem interdisziplinären Team unterstützt und versorgen täglich die PatientInnen in der großen Ordination. „Primärversorgung Donaustadt“ betreut Erwachsene und Kinder als Hausarztordination ebenso wie auch als Vertretungsordination, falls der eigene Hausarzt nicht erreichbar ist. Dank einer Kooperationsvereinbarung mit dem Donauspital entlastet das Primärversorgungszentrum weiters auch die Ambulanzen des SMZO. Das Primärversorgungszentrum hat 50 Stunden pro Woche und 52 Wochen im Jahr geöffnet. Angeboten werden u. a. Erste Hilfe, Wundversorgung, Blutabnahmen, Infusionstherapien, Infiltrationen, EKG, Diabetes-Betreuung, Diätologische und Psychotherapeutische Beratung, Operationsfreigaben, Nachbetreuung nach Operationen, sowie Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen.

Kernteam:

Allgemeinmedizin
Diplomierte
Gesundheits- und Krankenpflege
Ordinationsassistenz
Empfang

Erweitertes Team:

Psychotherapie
Diätologie

Spezialisierung/Besonderheiten:

Kooperation mit dem Donauspital des SMZ Ost
Vertretungsordination
Hausarztordination

Öffnungszeiten:

50 Stunden pro Woche

Standort:

Zschokkegasse 140/33, 1220 Wien

In Betrieb seit:

01.September 2017

Gesellschaftsform:

Offene Gesellschaft

Finanzierung/Honorierung:

 


Kontaktdaten/Webseite:

Logo Donaustadtwww.phc-donaustadt.at